Pusteblume

Ist schon ne ganze Weile her seit meinem letzten Eintrag! Eigentlich ist nicht viel passiert und das ganze schlechte Wetter der letzten Woche hätte mir das bloggen doch erleichtern sollen, aber irgendwie beschäftige ich mich momentan nicht so gerne mit meinem computer. Ich warte schon sehnsüchtig auf wärmere Temperaturen und darauf, dass die Freibäder aufgehen.

openfield1
Es war bestimmt schon 7 Uhr Nachmittags als wir gestern irgendwo in Wallisellen auf diesem Feld landeten und kalt wars auch.

openfield2
Es war voll mit Pusteblumen und das Gras ganz schön hoch. Den Rock hatte ich vor einigen Tagen in einer Art Verzweiflungsakt bei H&M gekauft, weil ich zur Zeit nicht gerne Hosen trage, und das Oberteil hatte ich vor zwei Jahren bei Mango im Ausverkauf ergattert. Eigentlich ist das für mich ne witzige Kombi, da ich beide Stücke nicht so richtig zu kombinieren wusste und das Oberteil einfach mal zwei Jahre im Schrank rumgehängt ist, bevor ich es jetzt zum ersten Mal anziehen konnte. Für die Stadt ist es mir zu durchsichtig, aber mit dem langen Rock darunter fühle ich mich wohl.

openfield3 openfield6 openfield4
Ich hab ziemlich viel so Kleidungsstücke, die ich zwar gerne hab, aber nie anziehe. Auch dieses outfit ist eher ungewöhnlich für mich und ich wüsste nicht, ob ich so auch wirklich einen Nachmittag in der Stadt verbringen würde. Der Wind hat das Oberteil ständig aufgeplustert und es ist mir mittlerweilen auch etwas zu gross, trotzdem finde ich, dass es zu all den fluffig, weissen Pusteblumen auf der Wiese passt.

openfield5 pusteblume
Seid mir nicht böse für mein lausiges bloggen, ich könnte viele Gründe aufzählen, warum das in letzter Zeit nicht so geklappt hat, wie ich gerne hätte, aber eigentlich will ich einfach weiter machen.
Ich wünsch euch allen eine gute Woche mit ein bisschen mehr Sonnenschein!

byebye,
nekochansignature

///english
It’s been a while since my last entry!
Nothing much happend and last week’s rainy weather should have made blogging easier, but at the moment I don’t quite feel like haning around my computer. I’m longing for warmer themperatures looking forward to going to the pool.
It was probably already around seven o’clock yesterday when we got to this field somewhere in Wallisellen, and it was cold… really windy and cold. The field was full of dandelions and the grass quite high.
I bought the skirt some time ago as an act of desperation at H&M because I’m not that keen on wearing trousers at the moment, and I got the top two years ago at the sales at Mango. It’s still a funny combination for me, because I had no idea how to match the two pieces until now, and the top has been hanging in my wardrobe for two years. It’s too transparent for me to wear it just like that in the city, but together with the long skirt I feel comfortable enough…
I own many pieces I like, but never wear. This outfit is also rather unusual for me and I can’t say if I would spend an afternoon in the city in this. The wind always puffed up the top and it’s a bit too large, but I nevertheless think it matches well with all the fluffy, white blowballs on the meadow.
Don’t be too upset about my lousy blogging habits, I could tell you many reasons why recently it hasn’t been going as I wish it would but I just want to keep moving forward.
Have a great week with lots of sunshine everyone!
Share on Tumblr